yogamassage

Ayurvedische Yogamassage ist eine Mischung aus ayurvedischen Massagepraktiken und Yoga- Dehnungen. Die kraftvolle Behandlung ermöglicht ein wohltuendes Loslassen und lässt damit ein vertieftes Dehnen in der Entspannung zu. Yogamassage verbessert die Beweglichkeit, löst Verspannungen und stimuliert die körpereigenen Heilungsprozesse.

Ursprung

Ayurvedische Yogamassage basiert auf der Philosophie von Ayurveda und Yoga. Sie geht von der Idee aus, dass für ein gesundes Leben Harmonie zwischen Körper und Seele nötig ist. Kusum Modak hat diese Behandlungsform entwickelt. Sie ist eine langjährige Schülerin des Yoga Master B.K.S. Iyengar und hatte bis 2005 ihre Schule in Pune (Indien).

Behandlung

Während der Massagebehandlung liegt oder sitzt der/die KlientIn auf einer Matratze am Boden. Für die Massage wird ein naturbelassenes Sesamöl verwendet, welches die Haut reinigt und die Blutzirkulation fördert.

Wirkung

Die ayurvedische Yogamassage gelangt in die tiefen Strukturen des Körpers und begünstigt dessen Regeneration. Die Behandlung löst Verspannungen in der Muskulatur, verbessert die Sauerstoffversorgung, sowie die Durchblutung des Gewebes. Sie stimuliert die Ausscheidung von Giftstoffen und stabilisiert das Lymphsystem. Energieblockaden werden gelöst und das emotionale und mentale Gleichgewicht gestärkt.

Ayurvedische Yogamassage unterstützt u.a. den Heilungsprozess bei folgenden Beschwerden:

  • verspannungsbedingten Rücken- und Nackenschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Ischias-Problemen
  • Stress und stressbedingten Schlafstörungen
  • Schwäche des Abwehrsystems
  • Verdauungsstörungen